Mein Apfelbaum

Direkt zum Seiteninhalt

Mein Apfelbaum

Alruna – Gärtnern mit Naturwesen
8 September 2022
Neulich wurde ich um 4:00 Uhr in der Früh munter und habe beschlossen den Sonnenaufgang anzuschauen. Ich setze mich unter meinen Lieblingsapfelbaum und warte. Nachdem mir nichts besseres einfällt, konzentriere ich mich und nehme Verbindung mit dem Baumwesen auf.

Ziemlich schnell seh ich es vor mir. Es ist männlich, mittleren Alters, schlanke, graue Erscheinung mit einem knorrigen, freundlichen Gesicht. Er lehnt lässig am Apfelbaum mit einem abgewinkelten Bein am Stamm abgestützt und raucht eine Pfeiffe.

Ich: „Du rauchst? Wirklich? Was rauchst Du? Getrocknete Apfelblüten?“
 
„Du bist originell! Nein, Tabak!“
 
„Echt?“
 
„Na, Du hast ihn ja überall angebaut!“
 
Ja, das hat gestimmt. Ich habe kurz vorher acht Tabakpflanzen im ganzen Garten verteilt.
 
„Ja, aber der ist ja noch winzig!
 
„Aber er ist schon im Feld. Schau da rüber!“

Ich schaue zu den drei anderen Apfelbäumen in nächster Nähe und sehe an jedem Baum ein rauchendes Baumwesen gelehnt. Ich muss lachen.

 
„Apfelbaum, wie heißt Du?“
 
„Adam“
 
„Ah –  >der erste Baum< oder so?“
 
„Nein. Adamsapfel – ich bin nämlich auch originell!“
 
Da müssen wir beide richtig lachen!

 
Dann frag ich noch, ob ich die Geschichte weitererzählen darf und bekomme ein „Ja – Du sollst doch für uns ein bisschen Werbung machen!“. Er lacht wieder verschmitzt.
 
Seither ist Adam mein lieber Begleiter und Helfer in verschiedenen Situationen. Wenn ich zB irgendwo „hinschauen“ möchte, bitte ich ihn, dass er mich hinführt und mir etwas zeigt. Das klappt immer.

Jetzt ist gerade die Zeit, dass seine Äpfel reif werden und die genieß ich mit besonderer Dankbarkeit!



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
Zurück zum Seiteninhalt